Es war etwas besonderes bei dieser Verabschiedung vor Ort dabei sein zu dürfen. Nach 32 Jahren wurde Hans-Georg Kiesewetter, besser bekannt als Kese, am 26. September 2020 aus dem Dienst der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg verabschiedet. Dort hat er viele Jahre mit und für junge Menschen gewirkt. Freizeiten, Ten Sing Arbeit, Projekte und viele andere Dinge wurden durch Kese geprägt.

Kese war als Kreisjugenddiakon im Kreisjugenddienst Ammerland tätig. Jetzt wechselt der 62-jährige in die passive Phase der Altersteilzeit und wird sich neuen Themen widmen können.

Die Kollekte für die Verabschiedung von Kese kommt dem Gretel-Hüst-Fonds zugute. „Grete Lüst, die 1998 verstorbene Ehefrau des ersten Direktors der CVJM-Sekretärschule Hero Lüst, prägte über viele Jahre das Leben und Lernen vieler Studierender. Anlässlich ihres 90. Geburtstages wurde ein Unterstützungs- und Stipendienfonds gegründet und nach ihr benannt.“ – Grete-Lüst-Sozialfonds auf betterplace.org

Durch die Corona-Pandemie konnte nur ein kleiner Teilnehmer*innen-Kreis beim Verabschiedungsgottesdienst mit dabei sein. Das Landesjugendpfarramt hat für alle Interessierten einen Gottesdienstmitschnitt erstellt.