Angesichts der deutlich steigenden Corona-Infektionszahlen wird das Modellprojekt „Der Geheimnisvolle Funke“ zur Beteiligung von Kindern in der Kirchengemeinde in den Frühsommer 2021 verschoben.

Mit großem Bedauern haben sich die Beteiligten aus den beiden Kirchengemeinden Altenesch-Lemwerder (Kirchenkreis Wesermarsch) und Osternburg (Kirchenkreis Oldenburg Stadt) und die Verantwortlichen aus der vom Landesjugendpfarramt initiierten Projektgruppe nun für diesen Schritt entschieden. Man wolle der inhaltlichen Erprobung dieses neuen Gemeindeprojektes größtmögliche Aufmerksamkeit widmen und eine Chance zu erfolgreichen Durchführung geben – besonders um der beteiligten Kinder willen. Dies sei im kommenden Juni wahrscheinlicher als derzeit, so Eva Brunken, Bildungsreferentin im Landesjugendpfarramt.

Gut eineinhalb Jahre hatten die Projektgruppe und in den letzten Monaten auch die Verantwortungsträger*innen und Mitwirkenden in den beiden „Modellgemeinden“ auf das Pilotprojekt hingearbeitet, das nun am Wochenende um den Reformationstag hätte stattfinden sollen. Unter corona-konformen Bedingungen wären max. 10 Kinder im Grundschulalter mit der Phantasiefigur Funky auf Entdeckungstour gegangen: zum Thema Kinderrechte, Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern und rund um die Kirchengemeinde. Höhepunkt wären Anträge der Kinder zu Themen gewesen, die sie in der Kirchengemeinde wichtig finden. Die Anträge sollten mit Unterstützung von Mitgliedern des Gemeindekirchenrates von den Kindern selbst entwickelt werden. In einer Kinderkirchenratssitzung sollte dann über die Anträge beraten und diese anschließend von der Phantasiefigur Funky an den Gemeindekirchenrat übergeben werden.

Doch, aufgeschoben ist nicht aufgehoben! In der Hoffnung auf niedrige Infektionszahlen, ggf. sogar auf einen Impfstoff und gutes frühsommerliches Wetter, wird das Projekt mit mehr als 10 Kindern pro Gemeinde durchgeführt werden können und danach hoffentlich auch von anderen Gemeinden als Einstieg in eine beteiligungsorientiertere Gemeindearbeit auch mit den Jüngsten in der Gemeinde genutzt werden.

Das Beteiligungsprojekt „Der Geheimnisvolle Funke“ ist ein Angebot des Landesjugendpfarramtes,  und wurde von einer Projektgruppe aus Diakon*innen, Pfarrer*innen und Ehrenamtlichen unter der Leitung von Eva Brunken, Bildungsreferentin für die Arbeit mit Kindern und Kindergottesdienst, und Farina Hubl, Bildungsreferentin für Kinder- und Jugendpolitik und Kindeswohl entwickelt.

Ansprechpartnerin für Rückfragen